Chiropraktik

nach Ackermann

Im Gegensatz zu den Vierbeinern drückt beim Menschen das ganze Gewicht des Oberkörpers auf die relativ starre Verbindung zwischen Wirbelsäule und Becken. Hexenschuß, Ischiasbeschwerden und Bandscheibenvorfall sind daher eine Folge der menschlichen Entwicklungsgeschichte und der Preis für unseren aufrechten Gang.

Verstärkt wird das Problem durch Haltungsfehler schon von frühester Jugend an, ständiges Sitzen - oft auf anatomisch falschen Sitzmöbeln oder im Auto, zu wenig Bewegung, falsches Liegen im Bett, schlechte Ernährung, Stoffwechselschlacken, Übergewicht, Streß.

Neben den vielfältigen Krankheitssymptomen ist oft eine Verschiebung des Beckens feststellbar: ein Bein scheint deutlich kürzer zu sein.

Dr. W.P. Ackermann (lebt seit Jahren in Stockholm und gilt als die Kapazität auf seinem Gebiet) hat in langjährigen Studien eine Methode entwickelt, diese Probleme mit wenigen Griffen zu beseitigen, solange die Degeneration noch nicht zu weit fortgeschritten ist. Oft genügt eine einmalige Manipulation, manchmal sind einige Wiederholungen notwendig.

Impressum | Datenschutzerklärung © Günter Weigel CMS by Redaxo